Presse

Shots Magazin – Interview Natali Dujunov: Luxury Agent in Perfektion

Hier geht’s zum Artikel vom Shots Magazin

Vor einiger Zeit hörte ich vom Launch der Website luxuryagent.de, wo es edle Handtaschen und Accessoires als Second-Hand-Angebote gibt. Der Markt für solche – auch „pre-loved“ oder „refurbished“ genannten – Produkte boomt.

Denn oft sind gerade Handtaschen mehr eine Wertanlage als ein normales Luxury-Item. Und so nahm ich Kontakt zur Gründerin von „Luxury Agent“, Natali Dujunov aus Bremen, auf. Hier ist das Interview.

Wie sie erzählt, war sie schon immer eine Perfektionistin. Und diese Eigenschaft hat ihre Vor- und Nachteile. „Es war nicht immer einfach, mit dieser Wesensart zu leben, doch heute weiß ich, dass diese Eigenschaft in meinem Geschäft ein sehr großer Vorteil ist“, sagt Natali Dujunov.

Alle Produkte, die in ihrem Online-Shop angeboten werden, erhalten eine aufwendige und strenge Prüfung, bevor sie letztendlich als Angebote zu finden sind. Natali Dujunov: „Es muss eben alles perfekt sein.“

Hattest Du schon immer ein Faible für Luxus?

Ich hatte schon immer einen Anspruch, schöne Dinge an mir zu tragen oder sie zu kaufen. Doch mit der Zeit habe ich gemerkt, dass schöne Sachen nicht unbedingt werthaltig sind. Es gibt Designerhäuser, die eine neue Tasche, als Beispiel, für 500,- Euro verkaufen und nach einem Jahr ist das Teil keine 100,- Euro mehr wert.

Diese Erfahrung hatte ich so oft – und habe mich dann entschlossen, anders zu handeln. Ich konnte mir nach einiger Zeit, und einigen Ersparnissen, eine etwas teure Tasche kaufen und habe somit das „Schön“ mit dem „Nützlich“ verbunden. Mit der Zeit konnte ich beobachten, wie der Preis für diese Tasche sich nach und nach steigerte.

In dem Moment war mir klar, dass Luxussachen für mich auch eine schöne Geldanlage sind. Heute habe ich einfach zu wenig Geld für billige Sachen.

Wie bist Du dann auf die Idee gekommen, luxuryagent.de als Start-up zu gründen?

Als ich damals diesen Aha-Effekt hatte, merkte ich, dass ich die Tasche mindestens für den Kaufpreis wiederverkaufen kann – und da kam dieses Faible dafür, die richtige Ware zu finden, zu wissen was gut und was nachhaltig ist.

Das hat mich einige Jahre verfolgt und nicht in Ruhe gelassen. Und vor einem Jahr habe ich mich entschlossen, das Ganze ins Rollen zu bringen. So entstand mein heutiger Online-Shop unter luxuryagent.de.

Warum sollen es die anderen Menschen nicht ebenfalls so machen wie ich? Ich sehe jeden Tag so viele Menschen, die sich irgendwelche Sachen für hohe Preise kaufen. Oft sind die Stücke nicht mal das Preisschild wert. Ich handle also nicht mit irgendeiner Ware, sondern wir verkaufen Luxusprodukte aus zweiter Hand, die eine Investition wert sind.

Edel-Handtaschen haben super-hohe Wertsteigerungen. Deine persönliche Lieblings-Bag?

Meine persönliche Lieblings-Bag ist tatsächlich die schöne Poche Toilette 26 in Monogram Canvas von Louis Vuitton. Diese Tasche ist eigentlich eine Kulturtasche, aber irgendwann hat irgendjemand die Tasche mal als eine Clutch genutzt – und somit ist der Trend einfach mitgegangen.

Diese Kulturtasche, in der Größe, ist seit langem bei Louis Vuitton ausverkauft. Die Bag macht mir besonders viel Freude, da sie viel Platz bietet, sie ist sehr nachhaltig, sehr qualitativ und macht jedes Outfit ansehnlich.

Die Poche Toilette 26 in Monogram Canvas ist seit Jahren sehr beliebt und hat daher eine sehr hohe Nachfrage. Ich könnte auch eine Tasche für 3.000,- Euro tragen, aber mit der habe ich nicht so viel Spaß wie mit meiner Louis Vuitton.

Was sind Deiner Meinung nach die kommenden High-Fashion-Trends?

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage und des knappen Marktes, wie man bei einigen sehr hochwertigen Herstellern sieht, die Lieferzeiten von bis zu einigen Jahren haben, würde ich als kommenden High-Fashion-Trend hochwertige Ware von Second-Hand-Shops sehen.

Ich bin überzeugt davon, dass der Markt für die gebrauchten Luxusprodukte mit geringen Abnutzungen in den nächsten Jahren extrem nach oben geht, da viele Produkte gebraucht sogar mehr wert sind als neue.

Perfektes Beispiel dafür ist wieder meine Lieblings-Bag von Louis Vuitton. Der aktuelle Neupreis liegt bei 350,- Euro, gebraucht bekommt man sie nicht unter 400,- Euro. Bei gebrauchten Teilen merkt man erst, wie hochwertig die Qualität ist.

Und welchen aktuellen Must-Have-Tipp hast Du für die „Shots“-Leser*innen?

Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich anstrengend, der Mode hinterherzulaufen, daher ist meiner Meinung nach ein Must-Have das, was IMMER im Trend und nachhaltig ist. Ein Beispiel wäre da die Neverfull MM/GM, ebenfalls von Louis Vuitton.

Und natürlich vergessen wir nicht die klassische Chanel 2.55. Ich habe bei keiner Tasche so eine dimensionale Preissteigerung gesehen, wie bei dem Klassiker von Chanel. Ansonsten empfehle ich, sich eine Tasche zu kaufen, für die Ihr brennt. Die Ihr jedes Mal, wenn Ihr sie anseht, wie am ersten Tag bewundert.

So ist es bei mir immer mit meiner schönen Poche Toilette 26 von Louis Vuitton. Den Menschen sollte es endlich bewusst werden, dass sie eigentlich zu wenig Geld haben für schlechte Qualität.

Was ist Dein absoluter Luxustraum?

Mein absoluter Luxustraum ist das, wofür ich arbeite: Morgens selber entscheiden zu können, was ich tue – und wie ich mir meinen Tag einteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.